Glossar

Alle anzeigen A B C D E F G H I K L M O P R S T U X Z
  • CEA-Wert

    Wert des carcino-embryonalen Antigens. Tumormarker für Darmkrebs

  • Chemotherapie

    Medikamentöse Behandlung von Krebs, meist in Form von Tabletten oder Infusionen, mit dem Ziel, das Wachstum von Tumorzellen zu hemmen.
    Chemotherapeutika verhindern das Wachstum von Zellen, die sich rasch vermehren – nebst Tumorzellen sind das auch die Haar- oder Darmschleimhautzellen; deshalb kann es zu Haarausfall Übelkeit oder Erbrechen kommen.

  • Colitis ulcerosa

    Chronische Darmentzündung, die ein Risikofaktor für Darmkrebs darstelle. Die Krankheit geht häufig mit Blut- und Schleimbeimengungen im Stuhl  und starken Bauchschmerzen einher. Die Krankheit verläuft in Schüben und beginnt meistens im Alter zwischen 20. und 40. Jahre.

  • Colon

    Dickdarm (lateinischer Begriff)

  • Colorectales Carzinom

    s. Kolorektales Karzinom

  • Computertomographie (CT)

    Computergestütztes röntgendiagnostisches Verfahren; mit Hilfe von Röntgenstrahlen errechnet der Computer Bilder von Längs- und Querschnitten des Körpers.

  • Crohn (Morbus Crohn)

    s. Morbus Crohn

Alle anzeigen A B C D E F G H I K L M O P R S T U X Z

  © darmkrebs.ch | Alle Rechte vorbehalten.         Glossar | Impressum | Disclaimer