Näheres zum Organ "Darm"


Der Darm des Menschen besteht aus dem 3 bis 6 Meter langen Dünndarm, dem gut 1 m langen Dickdarm (Kolon) und dem Mastdarm / Enddarm (Rektum). Der Dünndarm schliesst an dem Magen an und dient der Aufnahme der Nahrungsbestandteile wie Eiweiss, Fett, Kohlehydrate, Vitamine und Spurenelemente.
Zu diesem Zweck ist die Oberfläche durch Falten, Zotten und feinsten Microvilli enorm vergrössert. Die Resorptionsfläche beträgt circa 180 m2. Der Dickdarm ist etwa 1 bis 1.5 Meter lang und hat vor allem die Aufgabe den unverdaulichen Nahrungsbestandteilen das Wasser zu entziehen. Am Ende des Dickdarms folgt der Mastdarm, der als Reservoir für den Stuhl dient und zur geregelten Stuhlentleerung wichtig ist.

Der Dünndarm enthält wenig Bakterien, im Dickdarm gibt es eine riesige Menge Bakterien. Jeder Mensch scheint eine eigene Zusammensetzung an Darmbakterien zu haben, an die er sich im Laufe der ersten Lebensjahre gewöhnt hat. Diese Bakterien „leben“ von einem Teil der im Dickdarm verbliebenen Nahrungsbestandteile.

"Darmkrebs" ist der Krebs des Dickdarms und des Mastdarms. Im Dünndarm kann auch Krebs entstehen, zum Glück jedoch nur äusserst selten.

Schema des menschlichen Verdauungsapparates

Zurück

  © darmkrebs.ch | Alle Rechte vorbehalten.         Glossar | Impressum | Disclaimer